Home

NEWS

Carolin Fortenbacher
„La singing Diva Comédienne“

Wer La Fortenbacher je erlebt hat, weiß: Niemand kann es so wie sie. In ihrem Soloabend singt sich Carolin Fortenbacher mit ihrer oktavenreichen Stimme durch die Welt der Hits – von Abba über Puccini bis zu Michael Jackson. Begleitet wird sie dabei von dem unfassbaren Pianisten, Arrangeur und Orgelvirtuosen Lutz Krajenski. Je nach Stimmung hoch-komisch oder tief-sinnig, aber vor allem ehrlich und rundum musikalisch gehen beide auf eine paradiesische Reise.


Paradiso
Die Show-Oase im Schmidts Tivoli

Das Schmidts Tivoli wird zum Pop-up-Paradies: Nach drei Monaten im notgedrungenen Dornröschenschlaf feiert das Reeperbahn-Theater am 2. Juli die lang ersehnte Wiedereröffnung – als neues, temporäres Gesamtkunstwerk mitten auf dem Hamburger Kiez. „Paradiso“ ist ein einmaliges Showerlebnis, das es so nur genau jetzt, in dieser speziellen Zeit, geben wird. Denn besondere Zeiten erfordern eben besonders gute Ideen. Und für die das Schmidt ja schließlich berühmt!

Premiere am 02.07.20 - Weitere Vorstellungen ab dem 03.07.20

Zu den Terminen >


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#selftapes

Ein Beitrag geteilt von Carolin Fortenbacher (@cfortenbacher) am


LA DIVA LOCA

Carolin Fortenbacher ist auf dem Weg in lateinamerikanische Länder, die großen Musicals und Welthits im Gepäck. Auf dem Weg nach Süden erwischt sie der musikalische Sonnenstich, und nichts bleibt wie es mal war: Evita wird zum sexy Bossa, Cats zum schwülen Tango und Carmen zum Calypso. La Diva Loca brennt lichterloh und genießt es in tiefen Zügen.

Ihre feurig-scharfe Band läßt sie auf Wolke 7 tanzend singen und reist mit ihr ohne Umwege immer weiter in Richtung Sonne. Oktavenreich wie die bolivianische Inca-Prinzessin Yma Sumac, humorvoll und eigen wie La Fortenbacher herself.

Tiefsinnig, frohsinnig, unsinnig.


Fortenbacher singt Streisand


CARO'S COSMISCHE COLLISIONEN

Carolin Fortenbacher, die Vocalakrobatin, und ihre Musiker Achim Rafain (Bass) und Mirko Michalzik (Gitarre/Sounds) steigen mit ihrem Publikum in höhere Sphären.

Die irdische Musik von Händel, den Beatles, von Sting, Ennio Morricone und vielen mehr verwandelt Carolin Fortenbacher in überirdische, himmlische Klänge und fliegt so mit ihrem Publikum ins Universum. Und weit, weit darüber hinaus.