Theater

Paradiso
Die Show-Oase im Schmidts Tivoli

Das Schmidts Tivoli wird zum Pop-up-Paradies: Nach drei Monaten im notgedrungenen Dornröschenschlaf feiert das Reeperbahn-Theater am 2. Juli die lang ersehnte Wiedereröffnung – als neues, temporäres Gesamtkunstwerk mitten auf dem Hamburger Kiez. „Paradiso“ ist ein einmaliges Showerlebnis, das es so nur genau jetzt, in dieser speziellen Zeit, geben wird. Denn besondere Zeiten erfordern eben besonders gute Ideen. Und für die das Schmidt ja schließlich berühmt!

Mit dem Eintritt in den Saal startet eine Party für alle Sinne – ganz wortwörtlich: Inmitten einer prachtvollen tropischen Oase präsentiert sich eine schillernde Artenvielfalt aus Gesang, Comedy, Magie und Artistik. Schmidt-Chef Corny Littmann führt als gut gelaunter Conférencier höchstpersönlich durch den ersten „Paradiso“-Monat. Im Juli mit dabei sind die begnadete Sängerin, Schauspielerin und Komödiantin Carolin Fortenbacher und der stimmstarke Schmidt-Charmeur Nik Breidenbach (beide u.a. „Oh Alpenglühn!“). Die Senkrechtstarter Siegfried & Joy kommen mit kreativen Explosionen im Dienste der Magie, skandalösen Geschichten mit verblüffendem Ausgang und dem Zunichtemachen aller Zaubershow-Klischees. Die Artistin Sina Brunner verzaubert ebenfalls – mit ihrer kraftvoll-poetischen Performance am Tuch und am Vertical Pole. Henning Mehrtens, sonst allabendlicher Gastgeber der Schmidtchen-Bühne nebenan, mischt als vorlauter Paradiesvogel mit und die musikalische Begleitung übernimmt kein Geringerer als Ausnahmepianist David Harrington. Also: Bühne frei und willkommen im Grünen!

 


Der letzte Ritt nach San Fernando

Tote Hose in San Fernando: Dank des schlecht gelaunten und äußerst schießwütigen Sheriffs ist die einstige Goldgräberstadt am Old Man River nur noch ein Schatten ihrer selbst, und auch der Saloon „Zum dreibeinigen Pony“ hat schon wildere Zeiten erlebt. Jetzt ist neben der Chefin, dem Koch und der frustrierten Barsängerin Caro Coquette keiner mehr da – und die ist mittlerweile selbst ihr bester Gast … Bis eines Tages die Saloontüren aufschwingen und ein namenloser Fremder die staubige Szenerie betritt. Ist dieser schnieke Cowboy mit dem losen Mundwerk womöglich der so sehnsüchtig erwartete Held, der Caro herausholen wird aus dieser wahrlich gottverlassenen Gegend? Es entspinnt sich ein wahnwitziger Reigen um verlorene Familienmitglieder, halbe Schatzkarten, Suppen mit oder ohne Gluten und Liebe an einem Ort, an dem man nun wirklich nicht danach gesucht hat.

Nach den Erfolgen von „Oh Alpenglühn!“ und „Entführung aus dem Paradies“ drehen Carolin Fortenbacher und Nik Breidenbach in „Der letzte Ritt nach San Fernando“ jetzt das Western-Genre komplett auf links. Mit gut geölter Stimme, mindestens einer Hand am Colt und enorm viel Taktgefühl in den Beinen fackeln die beiden Lieblings-Rampensäue ein musikalisches und komödiantisches Feuerwerk ab, bis die Kojoten um die Wette pfeifen. Die Song-Spannbreite reicht von Truck Stop und Dolly Parton bis zu Britney Spears, Gitte und den Bee Gees, von „Cotton Eye Joe“ über „No Roots“ bis hin zu Musicalhits aus „Cats“ und „Jekyll & Hyde“. YEE-HAW!

Mit Carolin Fortenbacher und Nik Breidenbach

Regie: Corny Littmann
Buch: Nik Breidenbach, Henning Mehrtens und Andreas Bierkamp

 


Fast normal - Next to Normal

Carolin Fortenbacher spielt in den Hamburger Kammerspielen im preisgekrönten Broadway-Musical "Fast normal" und zeigt eine ganz neue Seite. Sensibel und mit viel Charisma erzählt sie die Geschichte einer Mutter, die mit dem Tod ihres Sohnes nicht fertig wird.

Musical von Tom Kitt (Musik) und Brian Yorkey
Deutsch von Titus Hoffmann
Regie: Harald Weiler
Musikalische Leitung: Matthias Stötzel

Mit Robin Brosch, Carolin Fortenbacher, Tim Grobe, Alice Hanimyan, Elias Krischke, Jan Rogler

 


Entführung aus dem Paradies

Eine musikalische Komödie mit Carolin Fortenbacher und Nik Breidenbach


Buch: Mirko Bott
Regie: Corny Littmann
Bühne: Heiko de Boer
Kostüme: Frank Kuder, Bernhard Westermann

Mit Carolin Fortenbacher & Nik Breidenbach

 

 

 


„Oh Alpenglühn!“

Glamour, Gaudi & Gesang

Rolf-Mares Preis für Carolin Fortenbacher
in der Kategorie Herausragende Darstellerin

Buch: Mirko Bott
Regie: Corny Littmann
Mit Carolin Fortenbacher & Nik Breidenbach


Pasta e Basta

Von: Dietmar Loeffler
Produktion: Hamburger Kammerspiele
Regie: Dietmar Loeffler
Mit Love Newkirk, Tommaso Cacciapuoti, Dietmar Loeffler, Carolin Fortenbacher

 

 


Forever Soul

Eine Musikshow voller Überraschungen

Musikalische Leitung: Dominik Pobot, Stephan Sieveking

Mit Carolin Fortenbacher, Marion Martienzen und Band